Mädchen und Technik - na klar! Insgesamt 32 Plätze wurden an zwei Standorten des BTG in Gelsenkirchen-Stadtmitte und Buer angeboten. Die Girls konnten hineinschnuppern in die Bereiche Bau-, Elektro- und Maschinenbautechnik. 

 

Schulleiter Uwe Krakau sowie die Gleichstellungsbeauftragten Anne Schumacher, Monika Dörpinghaus  und Britta Clüsserath begrüßten am Standort Overwegstraße die Mädchen. 

  • Einfuehrungsvortrag
  • Gleichstellungsbeauftragte-Cluesserath-und-Doerpinghaus
  • Gleichstellungsbeautragte-Anne-Schumacher
  • Gleichstellungsbeautragte-Monika-Doerpinghaus
  • Gruppenfoto
  • Maedchen-werden-begruesst

 (zum Vergrößern auf die Bilder klicken)

 

Im Bereich Maschinenbau fertigten die Girls einen Schmuckbaum für Ringe. Eine Grundplatte musste in mühevoller Arbeit entgratet werden. Kupferdrähte konnten nach Belieben gebogen werden und dienen als Gestell für die Ringe.  Betreuender Lehrer: Thomas Kleine-Gung

  • Feilen-der-Grundplatte_Metallarbeiten
  • Grundplatte
  • Lehrer-Kleine_Gung-erklaert-Biegeverfahren
  • Schmuckbaum-als-Ablage-fr-Ringe
  • Schmuckbaum-ohne-Deko

 

Lehrer Christoph Hense unterrichtete  im Elektro-Lötlabor die Mädchen, die ein Leuchtobjekt löten wollten. Dazu wurde eine vorbereitete Platine versehen mit Dioden. BTG-Schüler der Informationstechnischen Assistenten halfen dabei.

  • Girls-loeten-elektronischen-Wuerfel_Lehrer-Hense
  • Lehrer-Luebke-erklaert-Loetverfahren
  • Loetarbeiten
  • Loetplatine-und-Schaltplan
  • elektronischer-Wuerfel

 

Eine eigene Homepage gestalteten programmierfreudige Girls unter Anleitung von Elektrotechnik-Lehrerin Nicole vom Hove. Schüler der Informationstechnischen Assistenten unterstützten sie. 

 

 

 

Text: S. Jeske, BTG, 26.04.2018

Fotos:  Sieglinde Jeske

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com