Für die Teilnahme am letzten Workshop des Erasmus+ Projektes Sustainability Empowered By Young Europeans reisten die beiden BTG-Lehrkräfte Nike Glücks und Sven Opitz zusammen mit fünf Schülerinnen und Schülern vom 13.01. bis 17.01.2020 nach Viborg in Dänemark. 

 

An der dortigen Partnerschule „Asmildkloster Landbrugskole“, einer Schule für landwirtschaftliche Berufe, war das Thema Trinkwassergewinnung und der nachhaltige Umgang mit dieser wertvollen Ressource. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den Partnerländern Dänemark, Griechenland, Schottland und Spanien recherchierten in internationalen gemischten Teams zunächst, wie das Trinkwasser in ihren jeweiligen Herkunftsländern gewonnen wird und mit welchen Herausforderungen und Problemen die Wassergewinnung verbunden ist. Diese Erkenntnisse diskutierten sie, um sie am letzten Tag in einer gemeinsamen Präsentation vorstellen zu können.

Die dänischen Lehrkräfte hatten ein umfangreiches Besichtigungsprogramm mit informativen Ausflügen in die Region um die Stadt Viborg organisiert. So zeigten sie den Gästen bei einem Rundgang durch die dänische Stadt Viborg, wie die Gemeinde mit anfallendem Oberflächenwasser umgeht. Am Søndersø, dem südlichen der beiden Seen, an dem sich die Stadt befindet, ist dadurch das Naherholungsgebiet Sønæs entstanden. 

 

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Trinkwassergewinnung. Ein Mitarbeiter der örtlichen Energieversorgungsbetriebe erklärte anschaulich, wie das Trinkwasser aus mehreren Brunnen in der Umgebung von Viborg gewonnen und in einer Pumpstation aufbereitet und weitergeleitet wird.

Anschließend stand eine Besichtigung in einem großen Milchviehbetrieb auf dem Programm. Dort wurde ein weiterer Aspekt von nachhaltigem Umgang mit Abfällen aus der landwirtschaftlichen Produktion beleuchtet. Der Bauer zeigte bei einer Führung durch den industriell geführten Stall, wie aus den Hinterlassenschaften von 650 Rindern Biogas entsteht, welches vor Ort zur Stromerzeugung genutzt wird. 

Am dritten Tag schloss sich der Wasserkreislauf, mit der Besichtigung einer Kläranlage. In dieser wird das gesammelte Schmutzwasser durch mehrere natürliche Reinigungsstufen aufbereitet und anschließend gereinigt einem nahegelegenen Fluss zugeführt.

 

Der Nachmittag schloss dann mit den Präsentationen der Workshopteams ab, in welchen sie ihre Rechercheergebnisse und Ideen für einen nachhaltigen Umgang mit Wasser vorstellten. 

 

Wir danken allen, die geholfen haben, diesen internationalen Workshop zu ermöglichen!

 

Fotos und Text: Sven Opitz, Nike Glücks

auf der Homepage veröffentlicht von S. Jeske, BTG

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com