Fünf Schüler des Technischen Gymnasiums und Lisa Brück, Lehrerin am Berufskolleg für Technik und Gestaltung,  beteiligen sich zur Zeit an dem freiwilligen EU-Projekt.  Die Schüler kreieren Geschäfts- und Produktideen im Kontext der Nachhaltigkeit. Dabei lernen sie gleichzeitig,  wie man von der Idee über einen Businessplan zur Unternehmensgründung gelangen kann. Via Skype und e-Twinning-Plattform konferieren sie mit Teilnehmern aus verschiedenen Ländern. 

.

 

 

Teilnehmer des Projektes "iBusiness - European students as entrepreneurs create business ideas in the context of sustainable development"

 

 

In dem Projektkurs tauschen die Schüler Ideen und Erfahrungen aus  mit Projektpartnern aus Vila Nove De Milfontes, Portugal, und Valmiera, Lettland. Gemeinsam kommentieren und evaluieren sie über die Plattform eTwinning  der EU die Ideen und Fortschritte des jeweils anderen. Zuletzt gab es ein Skype-Meeting, bei dem sie über die  besten Ideen diskutierten.

 

Enden wird das Projekt mit dem Beginn der Osterferien, wenn sich die Schüler auf das kommende Abitur vorbereiten müssen. Doch bis dahin planen die Schüler ein solides Konzept auf die Beine zu stellen, das mithilfe von Crowdfunding vielleicht eine Zukunft haben könnte.   

 

Der Stadtspiegel Gelsenkirchen veröffentlichte außerdem am 04.03.2020 einen kurzen Artikel zu diesem Event:

 

Text und Fotos: Lisa Brück

auf die Homepage gesetzt von S. Jeske, BTG, 19.02.2020

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com